Barcelona, Beijing, Bensheim, Berlin, Biała Rawska, Białystok, Bonn, Buenos Aires, Cordoba, Czeladź, Frankfurt am Main, Góra św. Anny, Hamburg, Hannover, Helsinki, Hohenheim, Kraków, Las Vegas, Łódź, Malbork, Mejszagoła, Montreal, München, New York, Nowa Huta, Nowa Ruda, Oberursel, Philadelphia, PA, Praha, Ratingen Rawka, Reims, Sosnowiec, Strzelin, Tarnów, Tel Aviv, Tomaszów Mazowiecki, Vienna, Warszawa, Wrocław, Zakopane, Zawoja, Złotów, Żory
Blog > Komentarze do wpisu
Süddeutsche Zeitung Nr. 221/Seite 33 Montag, 25 September 2006 jetzt – das Magazin für den 25. September 2006

jetztgedruckt | Macht | 24.09.2006   19:00  
(4 Kommentare)
Von Grenzverschiebern und Kartoffeln
von katarina-bader
  Seite 1  
Die politischen Beziehungen zwischen Deutschland und Polen sind im Moment so schlecht wie seit Ende des Kalten Krieges nicht mehr: Zuerst schmollte der polnische Präsident Lech Kaczynski, weil eine deutsche Zeitung ihn als „Polens neue Kartoffel“ bezeichnet hatte. Dann war sein Zwillingsbruder, Premierminister Jaroslaw Kaczynski, sehr erzürnt über die Ausstellung „Erzwungene Wege“ in Berlin, die unter anderem die Vertreibung von Deutschen aus dem Gebiet des heutigen Polens dokumentiert. Laut Kaczynski vertuscht die Ausstellung, dass die Deutschen im Zweiten Weltkrieg die Angreifer waren und die Polen die Opfer. Einige Mitglieder der rechtskonservativen polnischen Regierung wollen nun die Rechte der deutschen Minderheit in Polen einschränken. Premier Kaczynski hat sich zwar inzwischen davon distanziert und die Regierungskoalition brach am Donnerstag auseinander, aber die Verständigung bleibt schwierig. Was denken junge Polen, die im Spannungsfeld zwischen den beiden Ländern leben, über den Konflikt? Drei Statements.
Katharina, 27 Jahre, stammt aus einem Dorf bei Opole

Ich habe deutsche Vorfahren und bin in Oberschlesien aufgewachsen. [...]
Es gibt in Oberschlesien nur noch wenige Menschen, die sich als Deutsche fühlen. Ich glaube deshalb nicht, dass es schrecklich wäre, wenn wir im Parlament keine eigenen Vertreter mehr hätten.[...]

Andrzej, 25 Jahre, ist in Breslau aufgewachsen. Er studiert in Bielefeld BWL
[...] In fast jeder polnischen Familie gibt es einen Großvater oder eine Großmutter, die von den Deutschen ins KZ oder als Zwangsarbeiter verschleppt wurde. Diese Menschen haben die Deutschen als Täter erlebt, nicht als Opfer. Aber ich erkläre in Polen die ganze Zeit vergeblich, dass Frau Steinbach in Deutschland total unwichtig ist.

Andersrum muss ich die Deutschen dann wieder davon überzeugen, dass die meisten jungen Polen die Kaczynski-Brüder und ihre nationale Regierungskoalition völlig bescheuert finden. Die Kaczynskis sind zwar keine Nazis oder so, aber sie sind sehr altmodische, verbohrte Politiker, die zu dem modernen, weltoffenen Polen, das ich kenne und mag, nicht passen[...]


Maria, 21 Jahre, studiert in Krakau Literaturwissenschaft und wird ab Oktober in Erlangen ein Auslandssemester machen

Die meisten Studenten und Intellektuellen in Polen hassen die momentane Regierung richtig. Sie sagen, dass die Kaczynski-Brüder naiv, nationalistisch und provinziell seien. Ich finde man muss das differenzierter sehen. Ich habe diese Regierung zwar auch nicht gewählt, aber ich verstehe die Leute, die sie gewählt haben [...]
Ich bin auch, genau wie die Kaczynskis, gegen diese Vertreibungs-Ausstellung in Berlin. So eine Ausstellung sollte, wenn überhaupt, nur von deutschen und polnischen Historikern zusammen gemacht werden. Aber es ist falsch, wenn die polnische Regierung vom Bund der Vertriebenen auf „die Deutschen“ schließt[...]

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/338655

http://jetzt.sueddeutsche.de/kommentare/338655

donatlusk 25.09.2006 | 22:13
poniedziałek, 25 września 2006
wird es ein Polen-Zentrum in Darmstadt ohne Polen bzw. gegen die polnische Organisationen in Deutschland ausgerichtet?

http://galeriapies.blox.pl/html/1310721,262146,21.html?256812

Polska-Centrum w Darmstadt bez Polaków, czy ...przeciwko Polakom i Polonii?

http://job.blox.pl/2006/09/wird-ein-Polen-Zentrum-in-Darmstadt-ohne-Polen.html

poniedziałek, 25 września 2006, kultur

Polecane wpisy

Nasza Czeladź

Utwórz swoją wizytówkę kosiewski.
Add me to your address book